„10 biggest records of my life“: CJ verrät exklusiv seine 10 Lieblingsalben


Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich finde es immer extrem faszinierend, in die Playlists von Band-Dudes zu schauen. Was hören Musiker, deren Songs jeden Tag von Tausenden gefeiert werden? Wir haben CJ McMahon, zurückgekehrter Frontmann von Thy Art Is Murder, genau das gefragt und ihn seine Top 10 Lieblingsalben auflisten lassen. Viel Spaß mit seiner Auswahl!


CJ: Meine 10 Lieblingsalben? Ich hätte 30 nennen können, aber ich glaube, die folgenden fassen mein musikalisches Leben ziemlich gut zusammen. Ich weiß, meine Top 10 wird viele Leute überraschen, aber ich glaube, dass ich ohne einige dieser Alben tatsächlich nicht leben könnte. Zumindest wäre ich dann nicht die Person, die ich heute bin. Embrace all styles of music, and don’t judge people for the music they love. (der Satz ist einfach zu schön, um ihn zu übersetzen)

1. Deftones – WHITE PONY

Dieses Album wird für immer meine Nummer 1 bleiben, die Deftones sind eine meiner absoluten Lieblingsbands. WHITE PONY schafft es so gut, zwischen härteren und softeren Seiten zu springen. Es ist für mich eines der perfektesten Alben überhaupt von einer der besten Bands da draußen. Die Deftones haben mich damals für harte Musik begeistert.

2. Sublime – 40 OZ TO FREEDOM

Zusammen mit den Deftones sind Sublime meine Lieblingsband. Ich habe Reggae, Dub und Dance Hall schon immer geliebt. Sublime waren immer für mich da, wenn ich glücklich war und als ich depressiv war, haben sie es geschafft, dass es mir besser ging. Wie ich mir wünschen würde, sie mal live gesehen zu haben…

3. Nirvana – IN UTERO

Nirvana war die erste Band, die ich von mir aus für mich entdeckt habe, als ich gerade mal 12 Jahre alt war. Zwischen 12 und 14 habe ich kaum was anderes gehört und jedes Album von ihnen geliebt. Kurt hatte so viel Emotion und konnte großartige Geschichten erzählen.

4. Major Lazer – GUNS DON’T KILL PEOPLE … LASERS DO

Ich habe die gesamte Karriere von DJ/Producer Wesley Pence (aka Diplo) verfolgt und als er dieses Projekt gestartet hat, war ich einer der Wenigen, die es mochten. Leute haben mich ewig damit verarscht und es war mir egal, ich war verrückt nach diesem Album. Diplo and Major Lazer sind immer noch eine meiner großen Musik-Lieben und ich hatte sogar schon die Chance, mit ihnen ein paar Mal abzuhängen, was für mich ein absoluter Traum war. Jetzt sind sie einer der größten Acts der Welt und ich freue mich richtig hart für ihn.

5. Meshuggah – I

Die erste richtig harte Platte und Band, die ich gehört habe – und ich kann gar nicht genug davon bekommen. Das Album hat mich dazu gebracht, meinen Vocal Style zu verändern und hat meine Liebe für Heavy Musik gesteigert. Wir sind mit einigen der Jungs schon mal abgehangen und ich kann es gar nicht mehr erwarten, im März mit ihnen durch Australien zu touren.

6. Poison the Well – YOU COME BEFORE YOU

Die erste richtige Hardcore-Scheibe, in die ich mich verliebt habe. Von der ersten Sekunde an drehte ich durch und wollte nur durch die Straßen gehen und Leute anpöbeln. Manchmal hat es mich aber auch traurig gemacht und ich habe gemerkt, wie sehr die Lyrics zu mir gesprochen haben. Das Artwork, die Musik und die Stimme sind perfekt und ich wäre nicht ich ohne dieses Album.

7. The Dillinger Escape Plan – MISS MACHINE

Jedes Album von den Jungs ist einfach nur perfekt. Ich hätte nie erwartet, dass wir zusammen durch die Welt touren und dabei so enge Freunde werden würden, aber gleichzeitig war es so eine selbstverständliche Freundschaft, die zu echter Liebe aufgeblüht ist. Sie sind großartige Menschen, eine unglaubliche Band und jetzt gehören sie zu meinen besten Freunden. Dieses Album hat mir dabei geholfen, anders übers Musikmachen zu denken und darüber, mein ganzes Herz und meine Seele in mein Handwerk zu legen – so wie sie.

8. Korn – FOLLOW THE LEADER

Ich war super jung, als die Scheibe rauskam und ich war schon ein Fan der vorherigen zwei Alben, aber als ich FOLLOW THE LEADER zum ersten Mal gehört habe, war das so heavy, dass ich nicht wusste, wohin mit mir. Ich saß einfach nur da, starrte an die Decke meines Schlafzimmers und wartete darauf, mich wieder normal zu fühlen nach dieser intensiven Erfahrung.

9. Action Bronson – BLUE CHIPS

Ich höre superviel Rap und Hip-Hop. Es gibt viele andere Alben von Rappern, die ich liebe, aber Action Bronson spricht mit seinen Lyrics über Drogen, Frauen, Sex, Kochen und gutes Essen einfach zu mir. Seine Rhythmen sind so einzigartig und seltsam und er folgt keinen Regeln, scheisst auf alles. Er ist urkomisch und wenn ich seine Musik höre, muss ich einfach grinsen.

10.  Frank Ocean – CHANNEL ORANGE

Ein Freund hat mich vor vielen Jahren auf Frank gebracht und ich habe das Album wahrscheinlich schon eine Million Mal gehört. Es wurde schnell zu einer Platte, die ständig im Tourbus lief und ich hörte sie, wenn ich chillte und auch wenn ich versuchte, Party zu machen. Ich hatte das Gefühl, sie passte perfekt zu den meisten Dingen, die ich machte. Großartige Songs und seine Lyrics sowie die Stimme sind magisch.


Danke CJ – dann wissen wir jetzt ja, was wir backstage bei den Impericon Festivals laufen lassen ;)

Tickets Impericon Festivals 2017

Kommentare