ALAZKA

Namensänderung: Burning Down Alaska wird ALAZKA – „Wir sind nicht mehr die Kids von damals“


Für einen Aprilscherz ist es noch ein paar Tage zu früh – die Video-Nachricht, die uns gerade über Facebook erreicht hat, scheint also wahr zu sein: Burning Down Alaska, die nach nur einer vielbeachteten EP (VALUES & VIRTUES) als DIE deutsche Melodic Hardcore-Hoffnung gelten, werden sich umbenennen und das (hoffentlich) bald folgende Debütalbum unter dem neuen Namen ALAZKA veröffentlichen.


In einem ersten Statement verriet uns die Band den Grund für den Namenswechsel: Seit ihrer allerersten Show vor fünf Jahren habe sich so viel verändert, dass die Jungs sich nicht mehr zu 100 Prozent mit dem Namen „Burning Down Alaska“ identifizieren können. Das liege nicht nur an der neuen Besetzung (seit einem Jahr ist mit Kassim ein zweiter Frontsänger an Bord, wir berichteten), sondern auch daran, dass sie sich als Personen verändert hätten – „wir sind nicht mehr die Kids von damals.“

Es hat sich nicht mehr richtig angefühlt, dass „Burning Down Alaska“ uns repräsentieren soll. Also haben wir nach etwas gesucht, was zeigt, dass wir im Kern immer noch dieselben sind, uns aber weiterentwickelt haben und dass wir deutlich reifer geworden sind.

Das neue Bandlogo

Eine ihrer ersten Shows unter neuem Namen werden ALAZKA auf dem Impericon Festival in Oberhausen spielen, schon bald wird es auch ALAZKA-Merch in unserem Shop geben. Und dann? Zitat Burning- ääh ALAZKA: „Wir haben dieses Jahr noch Einiges vor. Dass es ruhig um uns geworden ist, bedeutet nicht, dass wir untätig waren.“

Wir freuen uns auf alles, was noch kommt!

Kommentare