Feiern, Essen, Sightseeing – das Programm für alle Impericon Festival Touristen


Am 28. April steht es also an: Das große Impericon Festival in Leipzig. Den ganzen Samstag von 9:30 Uhr bis kurz vor Mitternacht gibt es ein fettes Programm mit 20 verschiedenen Bands, wie Heaven Shall Burn, Eskimo Callboy oder Boysetsfire. Zwei riesige Bühnen, Teufel Metal Karaoke-Stage, Acoustic Sessions, Autogrammstunden, Monster Gaming-Area und und und.

Ich bin selbst zum ersten Mal dabei und kann mir noch gar nicht vorstellen, was das für ein krasser Tag werden wird.

Was ich aber definitiv weiß, ist, dass viele von euch von weit her anreisen und vielleicht sogar das gesamte Wochenende in Leipzig verbringen. Habt ihr schon Pläne für die restliche Zeit? Falls nicht, dann habe ich hier einige Vorschläge für euch, um eure Zeit um das Festival gehörig aufzuwerten!


PARTYS:

IMPERICON FESTIVAL WARM UP PARTY

Für all die, denen die Acts am Samstag nicht reichen – euch kann geholfen werden: Am Freitag vor dem offiziellen Impericon Festival findet im Leipziger Conne Island die Warm Up-Party mit Emil Bulls, Oceans Ate Alaska, Imminence und Lonely Spring statt – wenn das mal kein krasser Auftakt ist.

Einlass ist 19 Uhr und die Tickets kosten nur 15€.

KARAOKE IM KAKADU

Ihr habt Bock, euch schon mal für die Karaoke-Stage am Samstag einzugrooven? Im Karaokeclub „Zum Kakadu“ habt ihr eine riesige Auswahl an Songs und könnt diese live auf der Bühne performen. Mein Tipp wäre rechtzeitig hinzugehen, da der Andrang immer groß ist.

DARKFLOWER – SCHWARZER FREITAG

Im Leipziger Darkflower findet am Freitag ein Abend für „All Styles of Dark Music“ statt. Zwei Floors, wo alles, was das Metal-Herz begehrt, gespielt wird. Tanzt euch hier schon mal für den Moshpit warm. ;)

ELIPAMANOKE – TECHNO

Für die, die nach der Warm Up Party noch nicht genügend Bass um die Ohren hatten, gibt es natürlich jede Menge Partys am Abend. Das Elipamanoke  kann ich euch auf jeden Fall empfehlen. Kein Standard-Techno, sondern gute Vibes, um perfekt in den Samstag zu starten. Nach dem Imp Fest kann dort natürlich auch noch gefeiert werden…

Das war natürlich nur ein kleiner Auszug – für mehr Partys könnt ihr einfach auf urbanite schauen.


SIGHTSEEING:

Auch hier hat Leipzig eine Menge zu bieten, hier mal ein kleiner Auszug:

VÖLKERSCHLACHTDENKMAL

Die berühmte Völkerschlacht bei Leipzig fand 1813 vor den Toren der Stadt statt. Hundert Jahre später wurde das beeindruckende Denkmal errichtet, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Nicht nur die Aussicht von oben ist ziemlich geil, auch die Ausstellung zur Völkerschlacht im daneben gelegenen Museum kann man sich geben. Es befindet sich übrigens ganz in der Nähe unseres Impericon Headquarters. ;)

MDR TOWER

Mitten im Zentrum, am Augustusplatz, ragt der große Panorama Tower über Leipzig, auf dem man den besten Blick über die Stadt hat. Für ein kleines Entgelt könnt ihr ganz auf die Spitze und könnt euren Trip von oben aus perfekt planen. In der Nähe sind auch jede Menge Einkaufsmöglichkeiten, falls ihr Bock auf Shoppen habt.

ZEITGESCHICHTLICHES FORUM

Ebenfalls in der Innenstadt findet ihr das Zeitgeschichtliche Forum, welches eine Ausstellung zur Geschichte der deutschen Teilung enthält. Es geht um die Geschichte von Diktatur, Widerstand und Zivilcourage in der DDR. Klingt trocken? Finde ich beim Lesen auch, aber jeder, der schon mal da war, würde euch das Forum empfehlen, denn es ist alles sehr interaktiv aufbereitet und der Eintritt ist kostenlos.


FOOD:

Es gibt unzählige Möglichkeiten, in Leipzig gut und günstig zu essen. Ich hab bei meinen Vorschlägen geschaut, dass jeder, ob Omnivor, Vegetarier oder Veganer etwas passendes findet.

Für eine gesamte Übersicht könnt ihr euch am besten auf folgenden Seiten informieren:

www.prinz.de
www.vegpool.de

PETER PANE – Burgergrill

Direkt in der City und ihr habt hier eine riesige Auswahl an Cocktails und natürlich BURGER. Es gibt auch einige vegane im Sortiment, den mit Amaranth und Süßkartoffel kann ich nur empfehlen.

SYMBIOSE – Restaurant

Die auf der Karl-Liebknecht-Straße liegende Symbiose ist ein rein veganes Restaurant in Bioqualität. Die Preise sind trotzdem noch moderat und man kann dort sogar frühstücken. Auf ebendieser Straße befinden sich aber auch ungefähr 100.000 andere Möglichkeiten (ohne zu übertreiben), um sich den Bauch vollzuschlagen.

Burgermeister – Der Grill

Eine kleine Bude, die ihrer Größe trotzt und bis spät in die Nacht ein Anlaufpunkt für alle hungrigen Burgerfans ist. Es gibt auch sehr geile Süßkartoffelpommes, vegane Varianten und manchmal echt gute Currywurst. In einer Zeitschrift der deutschen Bahn, die ich irgendwann mal durchgeblättert habe, war der Big Kahuna-Burger sogar in der Top 10 der besten Burger in Deutschland aufgeführt.

Osteria Pizzeria L’Arena

Direkt an der Jahnallee, wo es generell sehr viele Möglichkeiten gibt, um sich den Bauch vollzustopfen, findet ihr L’Arena, wo ihr für gerade einmal 4,50€ eine leckere und riesige Pizza bekommt. Eine ganze Seite mit veganen Pizzen ist auch dabei und die Getränke sind ebenfalls sehr günstig.


ÜBERNACHTUNG:

In der Stadt findet ihr jede Menge Möglichkeiten zur Übernachtung. Egal ob Airbnb, Hostels, Pensionen oder Hotels – ihr werdet sicher das passende für euch finden. Schaut am besten auf den folgenden Seiten:

www.airbnb.de
www.hrs.de
www.booking.com
www.hotel.de
www.agoda.de


Vielleicht habt ihr jetzt Bock darauf bekommen, die Stadt ein bisschen zu erkunden, Feiern zu gehen oder euch einfach durch gutes Essen zu spachteln. In jedem Fall wünsche ich euch ein tolles Wochenende in Leipzig und vor allem ein geiles Impericon Festival 2018. Wir sehen uns im Moshpit, Leute!

Kommentare