Anti-Kater-Hacks: Das hilft gegen den schlimmsten Festival-Kater


Morgens halb zehn auf dem Campingplatz: Der Kopf dröhnt und der Magen macht seinen eigenen Circle Pit. Der Grund: Flüssigkeitsmangel und ein leerer Elektrolythaushalt – kurz: KATER!

Wir haben recherchiert und für euch die besten Anti-Kater-Hacks gefunden, mit denen ihr das nächste Festival übersteht.

1. Vor dem Suff

Grundlage für jeden Festivaltag sollte immer ein gefüllter Bauch sein, besonders fettreiches Essen und Kohlenhydrate lassen den Alkohol langsamer in den Organismus eintreten. Fettreiche Speisen wie Pizza, Pasta und Burger sind in diesem Fall – ausnahmsweise – eine sehr gute Grundlage.

2. Während des Suffs

  • schon während des Feierns immer mal wieder ein Glas Wasser trinken, damit das Blut dünnflüssig bleibt und der Körper nicht so stark entwässert
  • Begleitalkohole vermeiden! Sie (auch „Fuselalkohole“ genannt) entstehen während der alkoholischen Gärung und sind zum Beispiel in Whiskey, dunklem Rum, Cognac oder Wein enthalten. Fusel sorgt dafür, dass dein Kopf noch mehr dröhnt.
  • Getränke wie Bowle oder Glühwein lieber stehen lassen. Durch den enthaltenen Zucker wird im Körper der Abbau von Acetaldehyd gehemmt – somit muss dein Körper am nächsten Tag noch mehr arbeiten, was den Kater verschlimmert.
  • Weniger rauchen! Je mehr du rauchst, desto mehr denkt dein Körper, er vertrage noch mehr, da das Nikotin den Alkoholspiegel in deinem Blut senkt.
  • zu Snacks wie Nüssen, Chips und Salzstangen greifen. Sie lassen deinen Alkoholspiegel nicht so schnell ansteigen.
  • Vor dem Schlafen ein Glas Wasser kann wahre Wunder bewirken!

Impericon Sommerfestivals

3. Nach dem Suff – der Morgen danach

Bekannte Anti-Kater-Hacks wie Rollmops, Essiggurken und andere salzige Speisen füllen deinen Mineralstoff- und Elektrolythaushalt zwar gut auf, aber dem Körper fehlt immer noch WASSER. Neuen Studien zufolge ist der Verzehr salzhaltiger Lebensmittel im Rahmen des Katerfrühstücks sogar eher kontraproduktiv.

Besser sind da die folgenden Wunder-Shakes:

Anti-Kater-Shake – ein Rezept der Weltgesundheitsorganisation

Trinke pro Kilogramm Körpergewicht 10 bis 15 Milliliter dieser Lösung. Bei einem Körpergewicht von 70 Kilogramm käme man so auf 0,7 bis 1,05 Liter.

  • 4 Teelöffel Haushaltszucker
  • 3/4 Teelöffel Salz
  • eine Tasse Orangensaft
  • 1L Wasser

Eine natürliche Alternative dazu: Kokosnusswasser. Forscher der Airlangga University in Indonesien konnten zeigen, dass Kokoswasser analog zur WHO-Trinklösung aufgrund seiner Zusammensetzung ein hervorragendes Mittel zur Elektrolytversorgung darstellt. Eine weitere nach wie vor bewährte Methode ist Tomatensaft mit Salz.

Das Problem mit Brand, Übelkeit, Kopfschmerzen & Fahne

  • Bewährte „Brandbekämpfer“ sind stilles Wasser und Saftschorlen. Vorsicht: Kohlensäure reizt den Magen nur weiter!  Und auch Kaffee verstärkt die Säurebildung.
  • Zum Fitwerden hilft ein Espresso mit Zitrone oder grüner Tee. Er enthält Antioxidantien, die deiner Haut von innen wieder mehr Frische verleihen.
  • Dein Kopf und Magen werden es dir danken, wenn du auf Schmerztabletten und Aspirin verzichtest! Die greifen deine Magenschleimhaut noch weiter an. Die Abbauprodukte des Alkohols und das Medikament werden gemeinsam verstoffwechselt, dabei kann es zu schwerwiegenden Wechselwirkungen kommen und deine Leber wird weiterhin beansprucht. Brennessel-, Kamille- oder Ingwertee sind hierbei die natürliche Alternative und wirken beruhigend auf Nervensystem und Magen.
  • Massiere dir Pfefferminzöl oder Tigerbalsam auf Stirn und Schläfen. Studien belegen, dass Spannungskopfschmerzen so nach 10 bis 15 Minuten nachlassen oder ganz verschwinden.
  • Auch wenn es weh tut: Zwing dich, rauszugehen. Frische Luft und leichte Bewegung bringen Stoffwechsel und Kreislauf wieder auf Trab.
  • Geh nicht baden. Durch die Wärme steigt dein Blutdruck und deinem  Körper fällt es noch schwerer, den Restalkohol abzubauen. Geh stattdessen besser duschen: Eine Kalt-Warm-Wechseldusche mit belebenden Aromen im Duschgel wie Zitrusfrüchte, Rosmarin, Minze oder Lavendel neutralisieren deine Poren und der Alkohol kann besser austreten. Brause dich zum Schluss von den Füßen aufwärts einmal mit kaltem Wasser ab.
  • Gegen Mundgeruch hilft zum Beispiel das in der Petersilie enthaltene Apiol, das beim Kauen die unangenehm riechenden Keimzellen neutralisiert. Einige Tropfen Zitrone mit Mineralwasser regen deine Speichelproduktion an und schwarzer Tee hemmt die Bakterien, die Mundgeruch erzeugen. Eine Scheibe Ingwer auf die Zunge neutralisiert ebenfalls die Keime und wirkt zudem noch beruhigend auf das Nervensystem und den gereizten Hals.

Ach ja, natürlich das beste Mittel gegen Festival-Kater: einfach mal auf Alkohol verzichten. Aber psssst, absoluter Geheimtipp ;)

Kommentare