Avenged Sevenfold SYNYSTER GATES

Avenged Sevenfold-Gitarrist verrät: Konzerte machen „99,9 Prozent“ der Bandeinnahmen aus


Selbst eine Band wie Avenged Sevenfold kann offenbar nicht von Plattenverkäufen leben. 

In einem Interview mit dem Radiosender WSOU 89.5 FM verriet „A7X“-Gitarrist Synyster Gates jetzt über die Zusammensetzung der Bandeinnahmen:

(Playing live is) 99.9 percent of it for us. Fortunately, you can’t download a shirt or live experience. I’m sure that will happen soon. Until it does, we still have a job and we enjoy those things. We’re very lucky to be able to play big, successful shows and we don’t take it for granted and we appreciate the fans for that.

Gerade auf Streaming-Plattformen seien Genres wie Hip-Hop oder Pop sehr viel „lukrativer“ als Rock. Allerdings wäre er, so Synyster Gates weiter, mit A7X in der glücklichen Position, dass Fans seiner Band immer noch CDs kaufen und Songs kostenpflichtig bei Diensten wie iTunes runterladen würden – aber auch das könnte sich bald ändern:

Fortunately for us, our audience still buys CDs and (songs on) iTunes. They’re kind of newcomers to the monthly subscription-based streaming platforms. Once those things turn around and become ubiquitous in all cultures, you’ll see those things turn around and it will be more profitable for younger artists.

Denn gerade für jüngere Metal-Bands sei der Start heute um einiges schwieriger als für Avenged Sevenfold damals, die immerhin schon seit 1999 Musik machen…


Foto: A7X Italia Gallery

Kommentare