Bring Me The Horizon

Bring Me The Horizon: „Unsere Entwicklung Fühlt Sich Nicht An Wie Sellout“


Aktuell absolvieren die Jungs von Bring Me The Horizon eine kleine Mini-Tour in Deutschland, die insgesamt nur aus drei Shows besteht und lediglich die Off-Zeit zwischen den Festival-Gigs füllen soll. Mittlerweile spielen die Jungs nicht mehr in kleinen Jugendzentren, sondern füllen beachtliche Locations, nur einer der Gründe, wieso ihnen oft die Szene-Todsünde des Sellouts vorgeworfen wird.

In einem Interview mit BBC Radio 1 kam genau dieses Thema in der Gesprächsrunde auf den Tisch und hierzu hatte Frontmann Oli Sykes etwas interessantes zu sagen:

It wasn’t intentional to become an A-list radio band, it was just the music we like. We like pop music; we like catchy songs, but we also like heavy songs. None of it feels forced, none of it feels like we’re selling out. It’s real, and it’s good. It’s undeniably good, and I think that’s why people from the scene still respect us and new people are getting into it. I think it’s because it doesn’t feel like something we’re doing for any other reason than because we love it.”

Das ganze Interview gibt es hier.

 

Kommentare