Bury Tomorrow

Bury Tomorrow | Ein Rückblick


Bury Tomorrow haben ihre letzte Tour vor einem Monat beendet und sich bereits neue große Pläne für 2020 gesetzt. Nach vielen kleinen Club-Touren und den Mainstages auf den größten europäischen Festivals, bleibt es um die fünfköpfige Band aus UK weiterhin laut. Neue Musik ist unterwegs!

Das sechste Album CANNIBAL steht ins Haus | hier ein kurzer Rückblick

Das erste Album der Band PORTRAITS wurde im Jahr 2009 veröffentlicht. Und schon da hatten sie ihre klare musikalische Ausrichtung mit komplexen Riffs und der wunderbaren Harmonie zwischen cleanen und uncleanen vocals. Undenkbar, dass man nicht ihren riesigen Hit „Lionheart“ des zweiten Albums THE UNION OF CROWNS kennt. Obwohl sie normalerweise ohne Features arbeiteten kommt Hatebreeds Jamey Jasta in dem Song „301“ des dritten Albums EARTHBOUND vor. Das ist das Album, welches die Jungs an die Spitze der Britischen Metalcore-Szene brachte.

Die zuletzt veröffentlichte BLACK FLAME-LP im Jahr 2018 knüpfte an diesen Erfolg nahtlos an. Die gleichnamige Tour spielten die das komplette Album in der gleichen Reinfolge und zusätzlich weitere, zuvor nie live gespielte, Titel. Doch damit nicht genug, denn es feierte zudem „The Grey“ auf dieser Tour Premiere. Ein Song indem Frontmann Dan Winter-Bates sehr am Herzen liegt, da dieser den ersten Song darstellen in welchem er seine privaten Probleme verarbeitet.

Wenig verwunderliche, dass das neue Album CANNIBAL den Kampf mit den inneren Dämonen anhandelt, wie Dan vor kurzem verlauten lies. Er spricht von seinen ausgetragenen inneren Kämpfen im täglichen Leben.

Das sechste Studioalbum CANNIBAL erscheint am 3. April. Der erste gleichnamige Track wurde bereits im Januar released. Am Tag vor dem offiziellen Release spielen Bury Tomorrow eine exklusive Show in London. In Deutschland könnt ihr die Jungs auf unseren Impericon Festivals in Leipzig und München sehen. Die Pre-Order ist hier erhältlich.

Kommentare