Cyberpunk 2077 CD Projekt Red

Cyberpunk 2077: Mitgründer von CD-Projekt Red entschuldigt sich


Seid ihr gerade auch in Night City gefangen? Mein Mitbewohner und ich können es oft kaum abwarten, wenn nach Feierabend Cyberpunk 2077 angeschmissen wird und wir für ein paar Stunden vergessen, dass wir uns im Lockdown befinden.

Aber das Spiel hat bekanntermaßen seine Macken und je nach System, auf dem man es spielt, mehr oder weniger gravierende Fehler. Einer meiner Freunde resümierte kürzlich, dass das Game auf der PS4 „unspielbar“ sei und er trotz riesiger Vorfreude nicht weiterzocken kann. So geht es wohl zahlreichen Spieler*innen.

Deswegen entschuldigte sich Marcin Irwinski, Mitgründer von CD Projekt Red, jetzt in für den verkorksten Start des lang erwarteten Spiels.

Lest auch:

Iwinski stellt sich schützend vor sein Team und spricht sich und seinem Führungsstab die Schuld zu. Sie hätten sich dazu entschieden haben, das Game zum angekündigten Start raus zu bringen. Er spricht auch davon, dass das Unternehmen alles tun werde, um das Vertrauen der Community zurück zu gewinnen.

Probleme vor allem bei der letzten Konsolen-Generation

Iwinski führt die Probleme auf den Konsolen auf die großen Ambitionen der PC-Version zurück. Mein Mitbewohner und ich spielen das Spiel hier derzeit auch über GeForce Now, also Cloud Gaming, wie bei Stadia.

Da wir das Spiel dadurch mit maximaler Grafikleistung spielen können und es ein ähnliches Pendant für die Konsolen nicht gibt, leuchtet es ein, dass es da zu Problemen kommen muss.

Das Entwickler-Team hat es nämlich nicht geschafft, die PC-Version auf die PS4 und Xbox One X runter zu drosseln und war von der Entwicklung für die Konsolen stark überfordert. Ein paar Impressionen der Bugs könnt ihr euch in dem folgenden Video anschauen ;)

Schlechte Neuigkeiten für das Cyberpunk 2077 DLC

Neben der Entschuldigung gibt es leider noch mehr schlechte News. Auf das geplante DLC werden die Fans noch warten müssen. Erstmal soll es um die Behebung der Fehler gehen. Richtige Entscheidung!

In den nächsten 10 Tagen soll ein erstes Update für das Spiel kommen. CD Projekt Red hat aber bereits bekannt gegeben, dass die Fehlerbehebungen noch bis 2022 andauern werden. In der zweiten Jahreshälfte sollen dann auch die Varianten für die PS5 und die Xbox Series X folgen. Wann Cyberpunk 2077 wieder zurück in den Playstation Store kommt, ist übrigens auch noch nicht bekannt.

Mein bisheriges Fazit zum Game

Ich kann die Enttäuschung der Community absolut verstehen. Viele meiner Freunde waren heiß auf das Spiel und wurden hart enttäuscht. Diejenigen, die das Spiel auf dem PC zocken müssen natürlich auch mit einigen Bugs rechnen, aber die meisten sind mit einer Prise Humor in meinen Augen zu verschmerzen.

Dafür bekommt man ein Spiel, dass mich persönlich unglaublich fesselt und die Lockdown-Zeit um einiges erträglicher macht. Für mich überwiegen hier klar die Vorteile und ich bin gespannt, was heute in Night City auf uns wartet.

Kommentare