Die besten 5 Videos von Suicide Silence


Kaum eine Bandgeschichte ist so von Höhen und Tiefen gezeichnet wie die von Suicide Silence. Ein radikaler Selbstzerstörungstrip der Mitglieder, welcher im tragischen Tod von Mitch Lucker endete, auf der einen Seite und auf der anderen Seite die Selbstfindung zusammen mit dem Aufstieg zu Göttern im Deathcore-Olymp.

Nun kommt die Band im Rahmen der Progression Tour wieder zurück nach Deutschland, wo sie zusammen mit Whitechapel, Carnifex, Adept, Rise Of The Northstar und Walking Dead On Broadway in verschiedenen deutschen Städten spielen werden. Um uns auf den anstehenden Abriss vorzubereiten wollen wir die 5 besten Suicide Silence-Videos anschauen und die bewegende Bandgeschichte noch einmal im Zeitraffer erleben.

20141212_fc_post_progression_mit_tourdaten            20150113_susi_de

Die Top 5 Suicide Silence-Videos

Bludgeoned To Death

Das Video ist mittlerweile 7 Jahre alt, doch hat nichts von seinem damaligen Reiz verloren. Ein ultra schneller Schnitt und surreale Figuren machen dieses Werk besonders. Ein Video, was schon damals Standards gesetzt hat und heute auch noch tut. Diese visuelle Massaker läutete den Aufstieg der Band ein.

Wake Up

Der perfekte Weckton, um früh am Morgen auch sicher aus dem Bett zu kommen und nicht total verschlafen auf den Snooze-Button zu hämmern. Mitch macht euch garantiert wach.

You Only Live Once

Auch wenn die Phrase YOLO in der Pop-Kultur eher belächelt wird, hatte dieser Song nie mit dem angehefteten Image zu kämpfen. Ein großartiges Video, welches gut auf die eigene Zerstörung anspielt. Was viele nicht wissen: Die Band hatte das „blutige“ Tank Top von Mitch aus dem Video auf eBay versteigert und vom Erlös zu Weihnachten Geschenke für ein Waisenhaus gekauft. Wer hier keine Tränen in den Augen hat, der hat kein Herz.

You Can’t Stop Me

You Can’t Stop Me vom gleichnamigen Album markiert die Rückkehr von Suicide Silence und gleichzeitig den Aufstieg zu nie gekannter Größe. Der tragische Tod des Frontmanns konnte die Legenden nicht stoppen und genau das soll auch Album, Titel und Song aussagen. Ein würdiges „Comeback“ der Jungs und Eddie in Topform!

Slaves To Substance

Mein persönlicher Lieblingstrack der Jungs mit einem großartigen Video. Sind wir nicht alle manchmal ein kleiner Junge, der allein in der Zombie-Apokalpyse überleben muss?

Was ist euer Lieblingsvideo von Suicide Silence?

Kommentare