Die jeweils besten und schlechtesten Songs für den Valentinstag 2021

Die jeweils besten und schlechtesten Songs für den Valentinstag 2021!


Zwar können wir dieses Jahr vorerst nicht unsere Liebe zur Livemusik auskosten, die Liebe zu unseren Liebsten aber umso mehr. Dennoch gibt es auch hier verschiedene Ansichten. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: den Valentinstag.

Weil dieser internationale Tag der Liebe so verschieden aufgegriffen werden kann, haben wir hier eine Liste für euch zusammengestellt, die euch entweder hilft durch den Valentinstag zu kommen und alles andere als Romantik aufkommen zulassen, oder eben dabei hilft ihn so richtig doll zu genießen!

Beginnen wir mit drei Nummern, die euch und eure Herzensmenschen oder euere Herzenstiere so richtig in Kuschellaune versetzen! Auf „The Only Exception“ von Paramore verzichten wir übrigens um eventuellem Trennungsschmerz vorzubeugen!

A Day To Remember – „If It Means A Lot To You“

Bald erreicht uns das neue A Day To Remember Album, doch am Schmalz dieser Ballade wird niemals etwas rütteln. Spätestens beim „Lalala“ von Sänger Jeremy and Gastsängerin Sierra Kay seid ihr wohl gemeinsam am Singen, schaut euch in die Augen und fängt vor lauter Liebe an zu weinen. Hach ist das schön!

Architects – „Heartburn“

Auch Architects werden bald ihr neues Album veröffentlichen, doch die herzzerreißende Ballade „Heartburn“ ist eine Ballade, wie wir sie von ihnen nur einmalig von ihnen bekommen haben. Die bittersüße Melancholie von „Heartburn“ ist so unwiderstehlich, dass kein Kuscheltier sicher ist, eventuelle Partner*innen übrigens auch nicht!

The Devil Wears Prada – „Louder Than Thunder“

Auch The Devil Wears Prada haben sich mal einer Ballade hingegeben. „Loud Than Thunder“ ist ein Song über die Liebe und den Verdienst, dass sich die Selbstlosigkeit den Weg in das Herz eines selbst findet. Jedenfalls eignet sich auch dieser Song perfekt zum schmusen und bietet den perfekten Soundtrack sich mal wieder so richtig verliebt zu fühlen. Übrigens kann man auf diesen Song auch einen Walzer tanzen.

Nun zur Kehrseite dessen, was wir gerade mit Rosen geschmückt haben. Die drei Liebestöter für all diejenigen, die vom Valentinstag nichts wissen wollen!

Napalm Death – „When All Is Said And Done“

Es gibt kaum etwas unromantischeres als Grindcore, oder? Ich bin mir nicht sicher, ob Porngrind eine Spur fieser oder dann doch wieder erotisch ist, aber Napalm Death haben wohl noch niemanden aphrodisiert, oder etwa doch?!

Cannibal Corpse – „I Cum Blood“

Apropos Romantik und Aphrodisierung. Erst kürzlich haben Cannibal Corpse eine neue Platte angekündigt. Allein der Name zeigt aber, dass sie wohl eine der unromantischsten Bands sind, die man hören kann. Oder wollt ihr „Hammer Smashed Face“ laufen haben, wenn ihr bei einem Date italienisch essen seid?

Cattle Decapitation – „Finish Them“

Wir haben bereits gesehen, dass weder Grindcore noch Death Metal wirklich gut für den Valentinstag geeignet sind. Schön, dass es Bands gibt, die beides kombinieren. Im Deathgrind macht Cattle Decapitation niemand etwas vor. Also schön laut aufdrehen und über all die lachen, die zu zweit im Park auf den Bänken kuscheln!

Übrigens irgendwo zwischen diesen 3 jeweils guten und schlechten Songs sollen Nickelback (die Grandmaster of Kuschelrock neben Oasis!) liegen, hat man mir gesagt. Die einen mögen es, die anderen hassen es. Schlimm ist es aber für alle irgendwie, oder seht ihr das anders?

Gut, das habt ihr nun davon…

Kommentare