Editor’s Pick: Sei gewappnet für den Frühling!


Endlich! – der süße Duft von Blumen, Sonne und leicht bekleideten Menschen liegt langsam wieder in der Luft, denn heute ist meteorologischer Frühlingsanfang.

Da sich Petrus in den vergangenen Tagen immer häufiger dazu durchgerungen hat, die Sonne rauszulassen und die Temperaturen leicht aber stetig ansteigen, ist es nun endlich an der Zeit die dicken Winter-Treter und gefütterten Jacken ganz weit weg zu packen und sie hoffentlich erst im November wieder raus zu kramen. Jetzt wird nämlich getreu dem Motto: „Leichte Kleidung raus, es ist Frühling“ (irgendwie erinnert mich das noch an ein anderes Sprichwort) gehandelt und somit werden all die Winterrelikte vorerst verbannt.

Und während sich die ersten halbstarken Männer  schon in ihren Shorts zeigen habe ich mich mal durch die Unweiten des World Wide Web gewühlt um nach den Modetrends 2017 Ausschau zu halten.  Diese werde ich euch im Folgenden natürlich nicht vorenthalten, wobei ich da ganz charmant Trends wie „Funkelnde Pailletten“, „Taillengürtel“ und „Leuchtendes Neon“ außen vor gelassen habe – es sei denn ihr wollt wissen wie ihr eure neongelbe Leggings mit eurem paillettenbesetzten Taillengürtel kombinieren wollt, dann füge ich eventuell auch nochmal einen zweiten Teil an, oder ihr klaut mal eben Mutti’s Frauenzeitung und lest es dort nach.

Zur visuellen Veranschaulichung, hab ich natürlich direkt noch ein paar fesche Teile aus unserer Impericon-Produktpalette angefügt, klickt einfach drauf und ihr gelangt direkt zum Produkt. Also los gehts:

1. Na Logo!
Klassisch, schlicht und passt zu allem – das Logoshirt. Egal ob in schwarz, weiß,  rot oder blau – jeder soll sehen was du trägst, also setz dein Statement!

2. Rosa als Trendfarbe
Laut den Modezeitungen ist man (und vor allem auch MANN) in diesem Jahr erst richtig modisch unterwegs, wenn man mindestens ein rosa Teilchen im Kleiderschrank hat. Für diesen Fall gilt wohl das gleiche wie auch für Fasching, Lakritz und ,,Last Christmas“: entweder du liebst es, oder du hasst es. Dazwischen gibt’s nichts.


3. Back to the 80s mit Allover-Prints und graphischen Designs
Du warst schon immer verliebt in die Berge, die Natur im Allgemeinen oder hast in Mathe schon immer               Gefallen am graphischen Zeichnen gehabt? – Perfekt, denn jetzt kannst du das Ganze einfach als T-Shirt           tragen und schon bist du ganz weit vorn im Moderanking!

 

4. Streifen und kleinkarierte Stoffe
Schwarz mit weißen Streifen oder weiß mit schwarzen Streifen?

5. Rüste deinen Kleiderschrank auf!
Während bei vielen Wacken-Besucher und Freizeitanglern die tarnfarbenden Cargohosen eigentlich schon so gut wie angewachsen sind, geht es auch in der Modewelt nicht mehr ohne Camo. Und da ich fast der festen Überzeugung bin, dass jeder von euch auch ohne Trend irgendwo in den Gefilden seines Schrankes ein Camo-Teil liegen hat, könnt ihr euch somit selbst gewisser Maßen als Trendsetter bezeichnen. 

Dein inneres Fashion-Ich ist schon komplett außer sich und schreit nach einem rosa Jutebeutel und einem Streifen-Shirt? Camo ist voll dein Ding, aber das perfekte Oberteil für dich war noch nirgends zu sichten? – Kein Problem: in unserem Shop lässt sich da noch so einiges finden! Einfach mal durchklicken!

Kommentare