Ivan Moody Twenty One Pilots

Five Finger Death Punch-Frontmann Ivan Moody schwärmt von Twenty One Pilots-Konzert – das niemals stattgefunden hat


Der gute Ivan Moody scheint da was verwechselt zu haben. 

In einem Interview outete sich der Five Finger Death Punch-Frontmann erst kürzlich als großer Fan von Twenty One Pilots. „Vor ein paar Wochen“ hätte er ein Konzert des Duos besucht und dabei gleich drei neue Songs gehört. Das „Problem“ an der Aussage: Die Band hat in 2018 noch keinen einzigen Gig gespielt, tatsächlich haben sie erst vor kurzem ihre knapp einjährige Social Media-Pause beendet und sich mit neuen Songs zurückgemeldet (das neue Album TRENCH erscheint am 5. Oktober).

Wenn ich zu solchen Konzerten gehe, ist das echt erfrischend, weil ich nicht erkannt werde. Das ist nicht wirklich ‚meine‘ Crowd, oder? Ich glaube nicht. Ich bin auch zu Twenty One Pilots gegangen und in der Crowd gestanden, habe einfach Tickets gekauft, nichts weiter, das Gleiche mit Imagine Dragons.

Egal mit welcher Band er Twenty One Pilots hier verwechselt hat: Hauptsache er hatte Spaß…

Hier könnt ihr euch das Interview in voller Länge ansehen (der entsprechende Part beginnt etwa bei Minute 03:20)

Kommentare