Ghost arbeiten an einem Film + Gedanken zum neuen Album


Nach dem extrem erfolgreichen Release PREQUELLE stellt sich durchaus die Frage – wie geht es weiter mit Ghost? Frontmann Tobias Forge verriet in einem Interview mit Revolver, dass die Band nun an einem Film arbeite.

Er gibt nicht viele Details preis, aber es scheint sich um einen dramatischen Film zu handeln, der auch Live-Szenen enthalten soll. Genug cineatisches Material sollte es von Ghost auf jeden Fall geben, wenn man sich Liveshows oder ihre krassen Musikvideos ansieht.

Forge berichtet im Interview, dass sein Traum abseits der Musik das Kino sei und er es in dem Bereich versucht hätte, wenn er kein Musiker geworden wäre. Der Film soll keine Bandbiographie werden, da Ghost seiner Meinung nach noch Karriere machen müsse, um eine interessante Geschichte erzählen zu können. Deswegen wird es wohl eine fiktive Story werden, was ich persönlich fast noch spannender finde.

Er berichtet außerdem von den Schwierigkeiten bei den Vorbereitungen eines so großen Projekts:

The cog wheels are turning on that one. We’re just trying to figure out a lot of the practicalities. Making a film is a big endeavor. Another problem that I have had over the course of my career is that I don’t have a shit-ton of time. I am also a father of two kids and I’m married. I try to not to break my back. I’ve been so close so many times to overworking and I said yes to everything just because I was so keen on not losing momentum. I’ve learned over the years that it’s really important not to do everything at once.

Später im Interview berichtete der Sänger außerdem noch, dass PREQUELLE ein wenig „balladenlastig“ war und er das nächste Album gerne etwas härter klingen lassen würde:

I want to make a different record from Prequelle. I want it to feel different. If I dare to say heavier, people think that it’s going to be Mercyful Fate all the way … but I definitely have a darker, heavier record in mind.

Mir persönlich gefällt der aktuelle Stil der Band sehr gut, aber ich bin gespannt, was da in Zukunft kommen wird – sowohl auf den Film, als auch auf’s Album.

Kommentare