Halbjahresrückblick 2016

Halbjahresrückblick 2016: Meine Top 5 Singles/Alben/Konzerte


Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten? Nein, nicht ganz, aber früher als es uns allen lieb ist, werden die Supermärkte wieder vollgestopft sein mit Schokonikoläusen, Glühwein und Lebkuchen. Die Hälfte von 2016 ist vorbei und das heißt: ZEIT FÜR HALBJAHRESRÜCKBLICKE! 

Denn musikalisch hatte das Jahr 2016 schon das eine oder andere Highlight zu bieten.

Top 5 SINGLES

  1. Blink-182 – Bored To Death
  2. Imminence – Can We Give It all
  3. The Wonder Years – Stained Glass Ceilings
  4. Beartooth – King Of Anything
  5. Rarity – Exhale

Top 5 ALBEN

  1. Beartooth – Agressive
  2. Saosin – Along The Shadow
  3. Capsize – A Reintroduction: The Essence Of All That Surrounds Me (VÖ: 22. Juli, hier geht’s zum Review)
  4. Hotel Books – Run Wild, Stay Alive
  5. Polar – No Cure No Saviour

Top 5 KONZERTE

  1. The Used (Hamburg, 15 Year Anniversary Shows) 
    Bei dem Konzert bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass es am Ende des Jahres immer noch auf Platz 1 stehen wird.
  2. Funeral For A Friend (Berlin, Abschiedsshows)
    Und noch so eine großartige Band „meiner Jugend“, die ich in der ersten Hälfte von 2016 live sehen durfte.
  3. Bring Me The Horizon (Leipzig)
    Nach all den Jahren konnte ich Bring Me The Horizon endlich von meinem Konzerte-Wunschzettel streichen – und es war großartig.
  4. Mewithoutyou (Leipzig)
    Stahlen als Vorband The World Is a Beautiful Place and I Am No Longer Afraid to Die die Show.
  5. A Traitor Like Judas/Light Your Anchor (Leipzig)
    Im Tourbus ging die Magen-Darm-Grippe um, was keine Band davon abhielt, das 4rooms zu zerlegen.

Aber so gut die erste Hälfte von 2016 auch war: Das ist erst der Anfang! Denn wenn ich daran denke, was uns in den nächsten Monaten noch erwartet, kriege ich ehrlich gesagt leichte Schnappatmung.

Top 5 DINGE, AUF DIE ICH MICH 2016 NOCH FREUE (musikalisch gesehen)

  1. BORED TO DEATH VON Blink-182 – weil die ersten Songs daraus einfach klasse waren.
  2. das Destruction Derby – bestes Line-Up des Sommers.
  3. das neue Album von Touché Amore – die erste Single klang seeehr vielversprechend.
  4. das neue Album von Billy Talent – endlich wieder Neues von Billy Talent!
  5. das Debüt-Album von Casey – ihre erste EP war mein Highlight 2015.

Und was waren bisher eure Highlights des Jahres?

Kommentare