20180615_festivalreporter_elbriot_mag

Impericon-Festivalreporter Michael@Elbriot: 3 Bands, die ich um keinen Preis verpassen werde


Michael sieht das Elbriot als „Bereicherung für die Metal Szene in Hamburg und Umgebung“ – und möchte mit seinem Bericht dazu beitragen, dass „diese Veranstaltung noch lange erhalten bleibt.“

Denn bis auf das Premierenjahr war der 35-Jährige jedes Elbriot am Start: „Ich habe die letzten Jahre mit meiner Truppe immer sehr genossen und möchte auch andere davon überzeugen dem Riot eine Chance zu geben. Und nach dem Festival kann in der Markthalle ja noch herrlich weitergefeiert werden. Es ist auch eine tolle Gelegenheit neue Leute aus der Stadt, Umgebung und von weiter entfernt kennen zu lernen.“

Auf welche Bands er sich am meisten freut? Ich übergebe das Wort für Michaels persönliche Highlights aus der Running Order.

Impericon Sommerfestivals

Vorbericht Elbriot: Top 3 Running Order

1. Suicidal Tendencies: Durch meine Vergangenheit im Skateboarden begleitet mich diese Band quasi mein ganzes Leben und ich verbinde sehr schöne Erinnerungen mit den Jungs. Ich freue mich schon richtig darauf Mike mal wieder live abgehen zu sehen. „Possessed to Skate“!

2. Skindred: Ich glaube zu dieser Band braucht man nicht viel zu sagen. Einfach Party, Springen, Lachen und Tanzen!

3. Beartooth: Die habe ich noch nie live gesehen und freue mich darauf, mal wieder eine Band live neu kennen zu lernen. Live-Performances und was auf Platte gebannt wird unterscheiden sich ja doch immer.


Ihr seid auch beim Elbriot am Start? Dann freuen wir uns, wenn ihr zwischen den Performances an unserem Stand kommt und „Hallo“ sagt!

Kommentare