Rise Against Wolves

Kommt schon am Donnerstag ein neues Rise Against-Album?


Einen Albumrelease „einfach nur so“ zu verkünden ist schon lange nicht mehr cool. Heute muss die Announcement in rätselhafte Posts, Videos und Live-Aktionen (wie diese von Avenged Sevenfold) verpackt sein. Neuestes Beispiel: Rise Against.

Die Band aus Chicago veröffentlichte in der Nacht von Montag auf Dienstag dieses mysteriöse Foto mit dem Zitat It never troubles the wolf how many the sheep may be:

Fans machten sich sofort ans Entschlüsseln der Buchstabenfolgen und posteten in den Kommentaren ihre Ergebnisse: offensichtlich eine Setlist mit insgesamt elf Songtiteln (inklusive der Songlängen).

TRACKLIST (?)

  • 3.37 Wolves
  • 3.13 Houses on fire
  • 3.48 Violence
  • 3.03 Welcome to the breakdown
  • 3.32 Far From Perfect
  • 4.12 Bullshit
  • 4.09 Politics of abuse
  • 3.40 Parts of a million
  • 3.19 Morning Amerika
  • 3.50 How many walls
  • 3.40 Miracle

Folgt man dem geposteten Link riseagainst.com/secret, erreicht man außerdem eine Website, die nach dem Eingeben eines Passwortes („WOLVES“, ebenfalls entschlüsselt von findigen Fans – womöglich auch der Titel der neuen Scheibe?) das Datum „4.20.2017“ zeigt.

Das letzte Rise Against-Album THE BLACK MARKET erschien vor mittlerweile drei Jahren im Juli 2014.

Kommentare