Korn Monumental

Korn: Fieldy verlässt die Band vorerst aus persönlichen Gründen


Als Korn Fan kann man sich die Band ohne den Bassisten Fieldy kaum vorstellen. Seine einzigartige Art zu slappen ist nicht nur klanglich, sondern auch optisch ein wahres Alleinstellungsmerkmal. In Zukunft wird der langjährige Bassist allerdings erstmal nicht mehr mit der Band auftreten. Die Gründe dafür erläuterte er in einem Statement auf den sozialen Medien.

Lest hier das Statement des Bassisten:

To all Korn fans worldwide.The past 6 years I’ve been dealing with some personal issues that at times have caused me to fall back on some of my bad habits and has caused some tension with the people around me. It’s been suggested to me to take some time off to heal. I’m going to respect what was asked of me and take that time. Unfortunately you will not see me on stage with my band. I will be working towards getting the bad habits out of my system. In the meantime I will be staying creative to keep my mind & soul in a good place. I’m thankful for all of your support, patience & understanding as we all have something that we deal with. Jonathan, Munky, Ray and Head, I love you and I don’t want to bring any tension or bad vibes to the circle. Fieldy

Es scheint kein böses Blut zwischen den Bandmitgliedern zu geben. Fieldy gibt an, persönliche Dinge in den Griff zu bekommen und schlechte Gewohnheiten der letzten sechs Jahre wieder abzulegen bevor diese zu größeren Spannungen zeugen. Bereits von 2005 bis 2013 war „Head“ kein Teil der Band, bis er nach langer Findungsphase wieder zu Korn zurückkehrte.

Wer spielt nun am Bass?

Wer Fieldy auf den künftigen Touren von Korn ersetzen wird, ist unklar. Ryan Martinie von Mudvayne ersetzte Fieldy im November 2012, als Fieldy bei seiner schwangeren Frau blieb und mit ihr gemeinsam die Geburt des Kindes erwartete. Ob Martinie erneut ein Thema bei Korn ist, ist unklar. Da Mudvayne ihre Reunion angekündigt haben, erwartet den Bassisten eventuell ein Show-lastiger Spätsommer.

Lest auch: TIM MCILRATH VON RISE AGAINST ÜBER NOWHERE GENERATION UND MEHR!

Kommentare