Feine Sahne Fischfilet Highfield 2017

Nach Druck von AfD & rechten Gruppierungen: Bauhaus Dessau sagt Feine Sahne Fischfilet-Konzert ab


Eigentlich sollten Feine Sahne Fischfilet am 6. November in Dessau (Sachsen-Anhalt) ein Konzert spielen – eigentlich. Denn die Stiftung des Bauhauses, wo das Event geplant war, hat die Show der Rostocker Band nun abgesagt. 

Ursprünglich hatte das ZDF die Band um Frontmann Jan „Monchi“ Gorkow ins Bauhaus zu einer Livemusikreihe eingeladen, um dort mit anderen Musik-Acts das 100. Bauhaus-Jubiläum zu feiern. Kurz nach der Verkündigung übten bereits AfD und CDU heftige Kritik an der Veranstaltung, u.a. da „FSF“ in der Vergangenheit zeitweise vom Landesverfassungsschutz Mecklenburg-Vorpommern beobachtet wurden. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Andreas Mrosek sagte: „Es ist ein Skandal, dass ein von Zwangsabgaben finanzierter und zur Ausgewogenheit verpflichteter öffentlich-rechtlicher Sender einer linksextremistischen Band ein solches Forum bietet.“ Auch rechte Gruppen begannen sich in sozialen Netzwerken schnell gegen die Veranstaltung zu mobilisieren, bezeichneten Feine Sahne Fischfilet u.a. als linksfaschistische Band.

Die Folge: Das Bauhaus Dessau hat von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht und den Auftritt der Band untersagt, aus Angst davor, „zum Austragungsort politischer Agitation und Aggression zu werden“, so heißt es in der öffentlichen Mitteilung. Das ZDF nahm die Entscheidung „mit Bedauern zur Kenntnis“ und sei nun auf der Suche nach einem anderen Veranstaltungsort.

Die Band wolle die Situation in Ruhe mit den Verantwortlichen klären, Zitat Monchi:

Wenn das wirklich der Fall sein sollte, dann ist das einfach in unseren Augen erbärmlich.

Ist es. Kunstfreiheit? Komplett im Arsch.

Kommentare