Brendon Urie

P!ATD: Brendon Urie verbietet Donald Trump Verwendung von High Hopes


Am Dienstag kam US-Präsident Donald Trump bei seiner Präsidentschaftskampagne in Phoenix, Arizona zur Hit-Single „High Hopes“ von Panic! At The Disco auf die Bühne.

Brendon Urie hat die Verwendung des Songs jetzt scharf verurteilt und Trump angewiesen, den Track in seiner Kampagne nicht mehr zu verwenden.

Lest auch:

In einem Tweet sagte Brendon jetzt ganz unverblümt:

Dear Trump Campaign, Fuck you. You’re not invited. Stop playing my song. No thanks, Brendon Urie, Panic! At The Disco & company.

Dann fügte er hinzu:

Dear Everyone Else, Donald Trump represents nothing we stand for. The highest hope we have is voting this monster out in November. Please do your part

Er verweist in seinem Post noch auf HeadCount, eine gemeinnützige Organisation, die mit Musikern zusammenarbeitet. um die Teilnahme und das Interesse an der Demokratie in den USA zu fördern. Mehr zur Arbeit der Organisation könnt ihr hier nochmal lesen.

Kommentare