Releasevorschau - Architects, Of Mice & Men

Release-Vorschau: Architects, Of Mice & Men und mehr


Neben vielen anderen Releases ist die Veröffentlichung des neuen Architects Album wohl das mit der größten Erwartungshaltung. Doch uns erwarten noch mehr Releases, insbesondere EPs, die am Freitag das Licht der Welt erblicken. Hier eine kleine Auswahl, was ihr auf dem Schirm haben solltet.

Architects – FOR THOSE THAT WISH TO EXIST

FOR THOSE THAT WISH TO EXIST schlägt andere Klänge an als HOLY HELL und offenbarte auf den Singles einen Sound, der viel rockiger und poppiger ist, als es die Metalcore Platten der Band waren. Ob auch der Rest des Albums der musikalischen Sprache von „Dead Butterflies“ oder „Meteor“ folgen, werden wir spätestens am Freitag erfahren und erwarten dieses Release mit aller größter Spannung!

Of Mice & Men – TIMELESS [EP]

Auch Of Mice & Men werden neue Musik veröffentlichen. Bei „Timeless“ handelt es sich allerdings um eine EP, von der wir zwei Songs schon kennen. Insbesondere der Titelträger dieser EP hat uns einen rohen Metalcoresound offenbart, der uns direkt in das Jahr 2006 verchlägt und mit Spannung erwarten lässt, was Of Mice & Men noch für uns in der Hinterhand haben.

Long Distance Calling – GHOST [EP]

Auch die Münsteraner Post-Rock Giganten Long Distance Calling bescheren uns am Freitag mit neuer Musik. Nach dem Release von HOW DO WE WANT TO LIVE? Im Jahr 2020, liefert die Band eine EP nach. „Ghost“ steht, wenn man der Single „Fever“ trauen kann , für all das, was wir an einer Band wie Long Distance Calling lieben. Elektronisch unterstützten instrumentalen Post-Rock.

NOFX – SINGLE ALBUM

Die Band um Fat Mike zählt wohl zu den verrücktesten Musikern des modernen Punks. NOFX liefern mit SINGLE ALBUM ein neues Werk nach, das den Erwartungen, wenn man denn welche an sie hat, ebenfalls gerecht wird. Moderner Punk Rock auf den man abgehen kann, Spaß haben kann und vielleicht für einen Moment glaubt auf einem Sommerfestival zu sein.

Es scheint fast, als hätte uns die Pandemie damit beschert, dass viele Bands die Zeit genutzt haben um uns mit neuer Musik aufzumuntern, oder?

Kommentare