OF TRUTH AND SACRIFICE - Heaven Shall Burn

Heaven Shall Burn gehören seit gut und gerne 15 Jahren zur Elite des deutschen Metals. Und auch international bewegen sich die fünf Thüringer auf hohem Niveau, wie Co-Headliner- Touren mit Genregrößen wie As I Lay Dying oder Parkway Drive eindrucksvoll unter Beweis stellen. Wenn man bedenkt, dass die Jungs ihre Musikkarriere nach wie vor nur nebenberuflich verfolgen, kann man hierzulande durchaus stolz sein. Als ich hörte, dass HSB tatsächlich vorhaben ein Doppelalbum zu veröffentlichen, war ich extrem gespannt. Ob das Melodic-Death-/Metalcore-Ungetüm auch in doppelter Albumlänge funktioniert? Zugegeben: Ich bin auf einige Elemente gestoßen, mit denen ich in dieser Form niemals gerechnet hätte…

Ein Doppelalbum gegen den Trend. Ein Doppelalbum als Statement.

Sind Doppelalben eigentlich noch angesagt? Ich kann heute nur noch erahnen, wann ich einen solchen Release zuletzt bewusst wahrgenommen habe. Den Jungs um Frontmann Marcus Bischoff ist das wohl ziemlich Latte. Laut eigener Aussage wollte man den Fans nach einer solch langen Wartezeit – die Veröffentlichung des letzten Longplayers liegt bereits 3,5 Jahre zurück – etwas Besonderes bieten. Im vor einigen Wochen veröffentlichten Dokumentarfilm „Mein grünes Herz in dunklen Zeiten“ gibt die Band tiefe Einblicke in den Entstehungsprozess des Albums. Außerdem wird deutlich, dass HSB anno 2020 auch in politisch schwierigen Zeiten nicht schweigen, sondern bereit sind, den erhobenen Zeigefinger gezielt in die Wunden zu legen.

Das Endergebnis klingt über weite Strecken brachial, episch und stellenweise sogar mystisch. Ich kann euch sagen: Die Jungs haben hier wirklich abgeliefert! OF TRUTH AND SACRIFICE basiert auf einem grundsoliden Gesamtkonzept, das die Kernessenz des bisherigen Schaffens der Band in ein durchaus vielfältiges und spannendes Gewand packt. Das Intro von CD 1 „March of Retribution“ verursacht ein Gefühl von Endzeitstimmung, bevor ein dämonenhafter Scream „Thoughts and Prayers“ eröffnet. Auch bei „Eradicate“ gibt es volle Lotte Zunder! Besonders originell sticht die alles zermalmende Dampfwalze „Übermacht“ hervor, welche stellenweise durchaus auch aus der Feder von Rammstein hätte stammen können. Mit „Expatriate“ hat es sogar ein 9-Minuten-Song auf die Platte geschafft, der sich mit Elektrobeats, Klaviereinlagen und einer sich steigernden Dramatik profiliert.
Klingt ungewöhnlich für HSB-Verhältnisse, funktioniert aber erstaunlich gut. CD 1 enthält jedoch auch einige typische Heaven Shall Burn Songs, die mich zwar zufrieden mitnicken lassen, jedoch auch nicht komplett vom Hocher reißen. Dazu gehört unter anderem die vorab veröffentlichte Single „My Heart and the Ocean“. CD 2 sorgt meinerseits für zahlreiche Wow-Moment und ist insgeheim die interessantere, weil vielseitigere Scheibe von beiden. Ob der Elektro-Industrial-Stampfer „La Résistance“, das episch abwechslungsreiche „The Sorrows of Victory“ oder der Two-Step-Swinger „Critical Mass“: Heaven Shall Burn vollziehen auf der zweiten Albumhälfte gewagte Experimente. Der Versuch diese mit ihren eigenen klassischen Elementen in Einklang zu bringen gelingt überraschend gut und schafft ein durchaus erfrischendes Soundbild. Besonders hervorheben möchte ich den Song „Truther“, der mit seiner deathcore-lastig brachialen Härte als vielleicht heftigster Song der Bandgeschichte durchgehen könnte. Mit „Weakness Leaving My Heart“ beenden Heaven Shall Burn das Album äußerst atmosphärisch und kreieren mit einer breiten Soundwand aus Streichern und Pianos zum Abschluss ein fast Architects-artiges Ambiente.

 

Heaven Shall Burn Of Truth And Sacrifice

Heaven Shall Burn Of Truth And Sacrifice – Hier die Pre-Order sichern

Das neue Heaven Shall Burn Album 2020: Ganz großes Kino!

Auch wenn der große Wurf nicht mit jedem Song gelingt, erwartet Fans mit OF TRUTH AND SACRIFICE ein echtes Highlight der bisherigen Banddiscografie. Der Sound klingt modern, knackig und ausgewogen, aber glücklicherweise nicht überproduziert. Die-Hard-Fans, die für Experimente wenig übrig haben könnten mit diesem Album Schwierigkeiten haben. Allen anderen lege ich dieses Werk wirklich ans Herz, denn: Heaven Shall Burn fahren mit OF TRUTH & SACRIFICE ganz großes Kino.

89%
User Rating
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,50 out of 5)
Album: OF TRUTH AND SACRIFICE
Tracks: 19
Label: Century Media

Kommentare