Southside

Rock Am Ring, Southside und weitere fünf Festivals abgesagt


Es mag wenig verwundern, dass wir auch 2021 nicht in den Genuss großer Sommerfestivals kommen werden. Bereits 2020 fiel der Festivalsommer komplett ins Wasser. Wie der Veranstalter FKP Scorpio in einer Pressemittelung bekannt gab, sind sowohl das Hurricane als auch das Southside Festival auch im Jahr 2021 abgesagt. Beide Festivals wurden auf den Zeitraum 17.-19. Juni 2022 neu terminiert.

FKP Scorpio CEO Thanscheidt kommentiert:

„Das zweite Jahr in Folge auf das Hurricane und Southside Festival verzichten zu müssen, ist ein schwerer Schlag für uns. Wie im vergangenen Jahr auch tun wir aber alles dafür, die Zeit bis zu unserem Wiedersehen in 2022 so kurz wie möglich zu machen: durch schnelle Informationen zum Line-up, transparente Kommunikation, guten Kundenservice und ein digitales Ersatzprogramm.“ CEO und Gründer Folkert Koopmans ergänzt: „Diese unvergleichlich schwierige Situation ist für das Unternehmen und das gesamte Team eine große finanzielle und letztlich auch psychische Belastung. Hurricane und Southside Festival gehören zu den Höhepunkten unseres Jahres, auf die wir nun ein zweites Mal verzichten müssen. Wir freuen uns daher schon jetzt unbändig darauf, unsere Gäste und Acts im kommenden Jahr endlich wiederzusehen.“

Auch die Lieberberg Festivals sind abgesagt

Die beiden Zwillingsfestivals Rock Am Ring und Rock Im Park sind ebenfalls abgesagt worden, wie auf der Website des Veranstalters bekannt wurde. Die beiden Festivals wurden auf das Wochenende vom 3.-5. Juni 2022 neu geplant.

In die Reihe der abgesagten Festivals fügen sich des Weiteren das Deichbrand, SonneMondSterne, sowie das schweizer Greenfield Festival. Wie es um Spätsommerfestivals wie Wacken, Summer Breeze und weitere aussieht, ist aktuell unklar. Es scheint jedoch, als würden wir erst 2022 wieder in den Genuss eines großes Massenevents kommen.

Foto-Credit: Matthias Rhomberg

Kommentare