Austin Carlile Krankenhaus

Schwellung durch Hirnwasser: Austin Carlile wieder im Krankenhaus


Auch wenn Austin Carlile Ende 2016 bei Of Mice & Men ausstieg, ist er natürlich nach wie vor Teil der Szene (nicht nur weil er zuletzt ein musikalisches Comeback ankündigte, hier unser Text dazu). 

Umso trauriger sind wir, dass der 30-Jährige wieder ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, der Grund: auftretende Komplikationen, ausgelöst durch seine Marfan Syndrom-Erkrankung. In einem Instagram-Post teilte er einige Details mit seinen Fans: „Liquor cerebrospinalis“, umgangssprachlich auch „Hirnwasser“ genannt, hätte sich in seinem Kopf angesammelt, auch zwischen seinem Schädel und der Haut, was an verschiedenen Stellen zu Schwellungen führte. Nun muss die Flüssigkeit abgesaugt werden, auch um die genaue Ursache dafür festzustellen – „MRT, CT, Röntgen, EKG, Ultraschall, Blutuntersuchungen usw.“ inklusive.

Trotz des Rückschlags bleibt Austin positiv. In seinem Post schrieb er am Ende:

Eine weitere Hürde, die mir das Marfan Syndrom in den Weg stellt. Ein weiterer Tag, an dem ich der Krankheit in die Fresse schlage und sie daran erinnere, dass sie mich nicht beherrschen kann und mich nicht aufhalten wird.

https://www.instagram.com/p/BmjE4pknDjo/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=embed_loading_state_control

 

Kommentare