Seid ihr bereit für absoluten Terror? Die Setlist der European Apocalypse Tour 2018


Wer schon mal ein Kreator Konzert besucht hat kann die Ansage: „Seid ihr bereit für absoluter Terror“ gefühlt nicht mehr hören. Aber der Spruch gehört einfach zu den God Of Violence dazu, ebenso wie das Keyboard zu Dimmu Borgir

Am 01. Dezember startete die European Apocalypse Tour erstmalig in der Hamburger Sporthalle mit einer geilen Mischung aus, Thrash Metal, Symphonic „Black“ Metal, Hardcore und Death Metal. Wer diese geniale Idee hatte, diverse Genres zusammen zu würfeln, lassen wir an dieser Stelle mal offen. Es zeigt sich auf jeden Fall, dass die Mischung funktioniert und positiv von den Fans angenommen wird. Persönlich feiere ich die Zusammensetzung von von  Kreator, Dimmu Borgir, Hatebreed und Bloodbath sehr und finde es gut, dass sich Zeit genommen wurde, um nicht nur Schubladenbands auf eine Bühne zu stellen, sondern eine variationsreiche Kombo.

Bloodbath

Ein Metaller wird sich über dieses Line-Up definitv freuen und sich den Opener Bloodbath nicht entgehen lassen. Die vergangenen Jahre stand es gigmäßig etwas mau um die Band. Im Oktober allerdings meldeten sich die Oldschool Death Metaller mit einem bahnbrechenden Album namens THE ARROW OF SATAN IS DRAWN zurück. Die beiden veröffentlichten Tracks „Bloodicide“ und „Chainsaw Lullaby“ lassen den klassischen Oldschool-Sound mit modernen Mixing besser klingen als je zuvor. Das am 26. Oktober erschienene Album hat es sogar auf die Spotify Playlist „Death Metal & Beyond“ und die Deezer-Playlist „Death Metal Chaos“ geschafft.

Setlist Bloodbath European Apocalpyse Tour 2018:

  1. Fleischmann
  2. Let the Stillborn Come to Me
  3. So You Die
  4. Bloodicide
  5. Outnumbering the Day
  6. Chainsaw Lullaby
  7. Eaten

Hatebreed

Aber genug von Tot, roten Corpsepaint und Rumgefrickel. Sind wir mal ganz ehrlich – rein vom Fame könnten Hatebreed genauso gut den Headlinerposten betreten. (genauso gut Dimmu) Alle Bands sind in ihrem Genre gleich groß und jede Band beweist live, dass sie diesen Posten auch verdient haben – oder habt ihr etwa schon mal eine Hatebreed-Show erlebt, bei der ihr nicht von Anfang an abgegangen seid? Ich kenne jedenfalls keinen einzigen Metaller, der Hatebreed nicht feiert.

Setlist Hatebreed European Apocalpyse Tour 2018:

  1. To the Threshold
  2. As Diehard as They Come
  3. This Is Now
  4. Perseverance
  5. Destroy Everything
  6. I Will Be Heard

Dimmu Borgir

Warum Dimmu Borgir bei der Euopean Apocalypse Tour 2018 an Platz 2 gestellt werden, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch wenn wir acht Jahre lang nichts Neues von der Band hörten, erinnert man sich doch an Zeiten des Wacken Open Air zurück, wo ein ganzes Orchester die Bühne füllte und die Apokalypse buchstäblich auf die Welt herunter brach. Das 2018 erschienene Album mit dem Titel EONIAN knüpft in jedem Fall genial an den Vorgängeralbum ABRAHADABRA an und „Interdimensional Summit“ ist ein ganz klares Muss. Aber ich freue mich ebenfalls auf Klassiker wie „Progenesis Of the great Apocalypse“ und „Puritania“.

Setlist Dimmu Borgir European Apocalpyse Tour 2018:

  1. The Unveiling
  2. Interdimensional Summit
  3. The Chosen Legacy
  4. The Serpentine Offering
  5. Gateways
  6. Dimmu Borgir
  7. Council of Wolves and Snakes
  8. Puritania
  9. Indoctrination
  10. Progenies of the Great Apocalypse
  11. Mourning Palace

Kreator

Zu guter Letzt widmen wir uns den Thrash Göttern Kreator aus Deutschland, die wahrscheinlich 80% der Metalbands bis heute prägen und mehr als 30 Jahre Musikgeschichte schreiben. Die Band überzeugt live immer wieder mit beeindruckenden Lichtshows, Bühnenbildern und vor allem extrem viel Feuer. Bei 14 Studioalben fällt die Wahl der Lieder natürlich nicht sonderlich easy aber diese Mischung lässt sich definitiv sehen:

Setlist Kreator European Apocalpyse Tour 2018:

  1. Enemy of God
  2. Hail to the Hordes
  3. Awakening of the Gods
  4. People of the Lie
  5. Gods of Violence
  6. Satan Is Real
  7. Mars Mantra
  8. Phantom Antichrist
  9. Fallen Brother
  10. Flag of Hate
  11. Phobia
  12. Hordes of Chaos (A Necrologue for the Elite)
  13. Violent Revolution
  14. Pleasure to Kill

 

Kommentare