Spotify rote Zahlen

Spotify hat jetzt 130 Millionen Premium-Kunden und macht weiterhin minus


Die bezahlte Premium-Kunden und der Umsatz von Spotify wachsen einfach immer weiter. Das Unternehmen schreibt aber laut dem kürzlich veröffentlichten vierteljährlichen Gewinn-Bericht immer noch rote Zahlen.

In einem Billboard-Artikel, der den Quartalsbericht vom 1. Januar bis 31. März zusammenfasst, hat Spotify seine Nutzerbasis auf 130 Millionen bezahlte Abonnenten erhöht. (286 Millionen aktive Nutzer) Der Gesamtumsatz belief sich im ersten Quartal auf 1,85 Mrd. EUR (1,99 Mrd. US-Dollar), ein sattes Plus von 22% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Merch zum chillen
Schnapp dir hier dein neues Merch!

Das Umsatz durch Abonnenten stieg um 23% auf 1,7 Mrd. EUR (1,8 Mrd. USD). Hingegen werbefinanzierten Einnahmen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 17% auf 148 Mio. EUR. Letztere Zahl lag deutlich unter den Erwartungen des Streaming-Riesen. Spotify merkte aber an, dass die Werbeeinnahmen in den kommenden Monaten weiter steigen würden, da sich die Käufer der Werbeflächen großflächig zurückzogen.

Darüber hinaus gab das Unternehmen an, in bestimmten Märkten einen „bemerkenswerten Rückgang“ der Hörerschaft zu verzeichnen. In den letzten Wochen seien die Zahlen jedoch wieder gestiegen. Die größten Rückgänge waren verständlicherweise bei Auto-, Wearable- und Webplattformen zu verzeichnen, während die Nutzung von TV- und Spielekonsolen um mehr als 50% zunahm.

Trotzdem bleibt das Unternehmen hinsichtlich seines Wachstums und seines Geschäftsmodells optimistisch.

Overall, despite some changes in listening patterns, we are encouraged with the trends we are seeing and continue to be optimistic about the underlying growth fundamentals of the business.

Lest auch:

Die im Februar veröffentlichten Zahlen für das gesamte Kalenderjahr 2019 meldeten einen Verlust von 186 Millionen Euro. (124 Millionen US-Dollar) Damals waren es noch 124 Millionen bezahlten Abonnenten (und 271 Millionen aktiven monatlichen Nutzern). Im Jahr 2018 hatte Spotify 96 Millionen bezahlte Abonnenten und 207 Millionen aktive monatliche Benutzer.

Kommentare