Take A Shot: Ein Deutsches Start Up Sorgt Für Den Sonnenbrillen-Trend Des Jahres


Spätestens seit dem Wochenende ist nicht nur auf dem Kalenderblatt Frühling. Mein Körper hat das noch nicht so richtig begriffen und kämpft gerade mit einer kleinen aber ziemlich fiesen Erkältung. Doch auch wenn ich gerade nach jedem Satz in die Tempobox greife, irgendwie machen diese halbwegs lauen Abende schon Lust auf mehr. Eis in der Hand, Flip Flops an den Füßen, nasses Handtuch im Jutebeutel – fehlt nur noch die Sonnenbrille auf der Nase! Falls ihr dafür mal Bock auf was anderes habt, dann sei euch das deutsche Label TAKE A SHOT ans Herz gelegt, das wir ganz neu im Shop haben. Unter dem Motto WE ARE YOUNG – LIFE IS SIMPLE – TAKE A SHOT bringt das Label schon seit 2012 Sonnenbrillen heraus, die zwei Materialien vereinen, die eigentlich unterschiedlicher nicht sein könnten: Holz und Kunststoff.

10636591_736812416379601_5049061662453128343_o

Durch die Verwendung von Holz sieht kein Gestell aus wie das andere: Jede der federleichten Brillen hat eine individuelle Faserung. Und kleiner Hinweis am Rande: Natürlich verwendet Take A Shot für die Brillen nur ungefährdete Holzarten, wie Kirsche, Eiche, Walnuss oder auch Bambus (die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt).

Dank der außergewöhnlichen Kombination aus Kunststoff und Holz wurden die Gründer von Take A Shot, Matthias Jacob und Hannes Ott, auf der ISPO 2015 sogar mit dem BrandNew Style Award ausgezeichnet. Die beiden Jungs lernten sich während ihres Betriebswirtschaft-Studiums in Magdeburg kennen und arbeiten gerade an ihren Masterarbeiten. Danach wollen sie mit ihrem Unternehmen endgültig in die Impericon-Stadt Leipzig ziehen. Dass hinter dem Label das Start-Up zweier Sunny Boys steckt, macht Take A Shot für mich irgendwie noch sympathischer!

Meine persönliche Lieblingsbrille ist übrigens die hier:

Take A Shot Sonnenbrille Impericon

Noch irgendjemand hier, den die Bügel der Take A Shot Brille an Eisstiele erinnern? Nein? Egal, passt trotzdem ziemlich perfekt zu Sommer und Sonne…

Kommentare