Tim Lambesis Haftentlassung

Tim Lambesis (As I Lay Dying) vorzeitig aus Haft entlassen – trotz Urteil bis 2020


Wie zahlreiche amerikanische Medienmagazine berichten, wurde Tim Lambesis, (Ex-)Frontmann von As I Lay Dying, schon im Dezember 2016 aus dem Gefängnis entlassen. Weil er versucht hatte, seine Frau töten zu lassen, war er 2014 eigentlich zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt worden.

Das Ganze erreichte die Öffentlichkeit, nachdem George Lynch, ehemaliger Gitarrist der Metal-Band „Dokken“, in einem Interview fast beiläufig erwähnte: „Anyways, he just got out of jail for attempting to kill his wife. Did you know that?“

Nein, das wussten wir tatsächlich noch nicht. Lynch, dessen Tochter mit dem Gitarristen von As I Lay Dying verlobt war und der mit Drummer Jordan Mancino in einer Band gespielt hatte, sprach in der „Eddie Trunk’s Show“ über seine Beziehung zu Tim und die Streitigkeiten, die er wegen dessen Glaubens mit ihm hatte (Anmerkung: Lambesis hat Theologie studiert).

(Tim) hatte eine wunderschöne Frau, sie haben zusammen drei Kinder aus Kambodscha adoptiert (Anmerkung: Die Kids waren aus Äthiopien). Dann entdeckte er Kokain für sich, Stripperinnen, Heroin und Steroide. Er kam total vom Weg ab, vernachlässigte seine Familie, seine Frau drohte mit der Scheidung, er heuerte einen Polizisten an, um sie zu töten.

Tim Lambesis soll 2013 in einem Fitnessstudio eine Person gefragt haben, ob sie einen Auftragsmörder kenne. Diese Person verständigte daraufhin die Polizei, die einen Undercover-Officer zu Lambesis schickte, der sich als Killer ausgab. Der As I Lay Dying-Frontmann überreichte dem vermeintlichen Hitman Fotos seiner Frau, ihre Adresse und Sicherheitscodes sowie 1000 Dollar.

Über die überraschende Freilassung von Tim Lambesis und das Leben seiner Ex-Bandkollegen (die 2013 Wovenwar gegründet haben) sagte Lynch im Interview:

Er hat seine Band zerstört. Sie haben absolut gar nichts, sie quälen sich ab. Sie sind eine großartige Band (…). Aber egal, er ist draußen, er hat den Mega Platten-Deal, einen Buch-Vertrag, alles liegt für ihn bereit. Ich meine, er wird einfach durchs Leben kommen, jeder andere leidet darunter. Seine Frau lebt in Angst, seine Kinder leben in Angst. Und seine Band hat nichts, gar nichts.

Über die Gründe für seine vorzeitige Haftentlassung am 17. Dezember 2016 ist immer noch nichts bekannt – genauso wie auch über den Platten- und Bücher-Deal, den Lynch im Interview erwähnt. Ein Programm namens „Division of Adult Parole Operations“ soll Tim Lambesis nun dabei helfen, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Hier könnt ihr euch das ganze Interview anhören:

Kommentare