Vegane Winterjacken

Winter Is Coming: Geheim-Tipp Für Vegane Winterjacken


Letzte Woche habe ich diesen Artikel zum Thema „Die unendliche Suche nach einer veganen Winterjacke“ gelesen. Gina, die Autorin, beschreibt darin in endlosen 7054 Zeichen, wie sie durch die Berliner Kaufhäuser hetzt, um eine vegane Winterjacke zu finden – ohne Erfolg. Schon als ich mir den Artikel zum ersten Mal durchgelesen habe, dachte ich mir: Kann es wirklich so schwer sein, eine schöne vegane Winterjacke zu finden? In den Läden hängt doch gerade alles voll?

Vegane Winterjacken ohne TierquälereiAber es stimmt: Richtig warme tierleidfreie vegane Winterjacken sind eine Rarität in den Shops. So gut wie überall ist Pelz dran, dazu kommen Knackpunkte wie Perlmutt- oder Hornknöpfe, verwendete Farbstoffe, Fäden – oder Daunenfedern. Denn selbst relativ billige Jacken benutzen letztere als Jackenfutter, weshalb jedes Jahr Millionen von Gänsen gerupft werden. Bei LEBENDIGEM Leib, denn nur so kann man die Tiere mehrmals im Jahr „benutzen“. Eigentlich ist der sogenannte „Lebendrupf“ in der EU verboten, denn dabei wird den Tieren oft Haut auf- oder sogar abgerissen. Doch es gibt ein Schlupfloch: Während der Mauser ist es trotzdem erlaubt, Daunen aus dem Gefieder zu streifen. Betriebe müssen also nur vorgeben, auschließlich während der Mauser zu rupfen.

Um herauszufinden, ob meine aktuelle Winterjacke vegan ist (Spoiler: Sie ist es.), blättere ich mich durch die zahlreichen eingenähten Zettelchen an der Innenseite, durch Bügel- und Waschinfos. Denn leider gibt es immer noch kein einfaches und einheitliches Label für vegane Winterjacken. Eine Möglichkeit ist das Peta-Approved-Vegan-Logo, das PETA seit knapp zwei Jahren an Brands vergibt, die ohne tierische Bestandteile auskommen. Um diese Auszeichnung zu erlangen, müssen die Marken mit der Tierrechtsorganisation eine Zuverlässigkeitserklärung und einen Lizenzvertrag abschließen. Ein Blick in das vegane Mode-Verzeichnis zeigt: Hier wird man auch in Sachen vegane Winterjacken fündig. Zum Beispiel bei RAGWEAR, einer Marke, die gleich doppelt ausgezeichnet wurde. Sie gehört nicht nur zu den Unternehmen in Europa, die das „PETA-Approved Vegan“ Logo verwenden dürfen, sondern wurde Ende 2015 sogar mit einem Vegan Fashion Award in der Kategorie „Best Herren Outerwear“ ausgezeichnet.

And the Vegan Fashion Oscar goes toooooo: RAGWEAR

In der Begründung der fachkundigen Jury, bestehend unter anderem aus mehreren PETA-Experten und Tattoo-Model Victoria van Violence, wurden vor allem die Parka der deutsch-tschechischen Marke hervorgehoben:

Mit diesem Parka aus beschichteter Baumwolle beweist Ragwear, dass für coole Streetwear kein Tier Federn lassen muss und ein Polyesterfutter kuschelig warm hält. Der Inhalt zählt.

Während ich diese Zeilen schreibe, fallen draußen erste zarte weiße Flocken vom Himmel. Danke Tief Emma… Falls ihr in der letzten Sekunde noch auf der Suche nach veganen Winterjacken seid: Ihr wisst ja jetzt, wo ihr suchen müsst…

Kommentare